Seitenbereiche
Inhalt

Zahnmedizinische Infowelt: S

Sanierung

Wird bei einer zahnärztlichen Behandlung von Sanierung gesprochen, wird oftmals die Durchführung notwendiger Maßnahmen unter dem Begriff Sanierung zusammengefasst. Eine Sanierung besteht aus mehreren Einzelbehandlungen und hat im Wesentlichen die nachhaltige Zahngesundheit zum Ziel. Unter dem Begriff Sanierung können beispielsweise Füllungen, Zahnersatz, Implantate, Extraktion oder Leistungen der Parodontologie fallen, aber auch die langfristige Korrektur von Zahnfehlstellungen kann Teil der Sanierungsmaßnahmen sein.

Schleimhauttransplantat

Eine Schleimhauttransplantation ist eine Verfahrenstechnik in den Bereichen Parodontologie und Implantologie. Mit der Schleimhauttransplantation werden beispielsweise frei liegende Zahnwurzeln bedeckt oder das Gewebe rund um ein Implantat verstärkt. Bei der Behandlung selbst wird vom Zahnarzt ein kleiner dünner Gewebestreifen von der Schleimhaut der Wange oder des Gaumens entnommen und an der zu implantierenden Stelle angebracht und fixiert. Nach wenigen Tagen ist die Schleimhaut mit dem bestehenden Gewebe verwachsen. Auch die Entnahmestelle ist nach kurzer Zeit verheilt.

Schmerz

Als Schmerzen bezeichnet man körperliche Sinneswahrnehmungen, die dabei allerdings höchst subjektiv wahrgenommen werden. Was für den einen Patienten sehr schmerzhaft erscheint, ist für einen anderen Patienten eventuell nur leicht unangenehm. Da das Schmerzempfinden sehr unterschiedlich ist, ist es kaum möglich, Schmerzen zu messen.

In unserer Praxis legen wir höchsten Wert darauf, Ihnen eine so schmerzfreie Behandlung wie möglich anzubieten. Dafür nutzen wir auch – je nach Behandlung – schonende Formen der Sedierung. Vor allem Angstpatienten fürchten oft die Schmerzen bei einer zahnärztlichen Untersuchung. Sollten Sie Ängste haben, scheuen Sie sich bitte nicht, uns diese mitzuteilen. Wir gehen gerne besonders behutsam auf Sie ein!

Schwangerschaftsgingivitis

Im Laufe einer Schwangerschaft kann es zu einer sogenannten Schwangerschaftsgingivitis, einer Entzündung des Zahnfleisches, kommen. Die Ursache einer Schwangerschaftsgingivitis liegt in den hormonellen Veränderungen. In der Schwangerschaft ist auf eine ausführliche Zahnpflege und optimale Mundgesundheit ganz besonders gut zu achten, um eventuelle durch die Hormonumstellung entstehende Entzündungen im Mundraum zu vermeiden. Auch das Kariesrisiko ist während der Schwangerschaft erhöht, eine regelmäßige Zahnreinigung durch die Patientin selbst und Kontrollen beim Zahnarzt mit Mundhygiene sorgen für eine optimale Entfernung von Belägen und bestmögliche Vorsorge gegen Entzündungen.

Sinus-Lift

Der Sinuslift ist eins von verschiedenen Verfahren zum Kieferaufbau. Es handelt sich um eine spezielle Operationsmethode der Kieferchirurgie, mit welcher der knöcherne Boden der Kieferhöhle verdickt wird.

Speichel

Die Speicheldrüsen in unserer Mundhöhle produzieren unsere Mundflüssigkeit, die sehr vielfältige Aufgaben übernimmt und auch die erste Barriere gegenüber Krankheitserregern ist. Der Speichel befeuchtet unsere Nahrung sowie Schleimhäute und neutralisiert Säuren, die nach dem Essen oder Trinken entstehen. Der Speichel liefert wichtige Mineralien zur Remineralisation unseres Zahnschmelzes. Wenn sich der Mund vielfach trocken anfühlt, kann dies ein Hinweis auf reduzierten Speichelfluss sein, der wiederum einen vermehrten Zuwachs an Karies zur Folge haben kann. Ein Gespräch bei Dr. Kaiser gibt Aufschluss und zeigt mögliche prophylaktische Behandlungen auf.

Sportschutz

Wer seine Zähne vor Verletzungen beim Sport schützen möchte, für den kann ein sogenannter Sportschutz gute Dienste leisten. Dieser ganz individuell gestaltete Zahnschutz passt sich perfekt den Zähnen an und schützt die Zähne und den Kiefer vor Frakturen, die beispielsweise bei einem Sturz entstehen können. Der Sportschutz kommt ursprünglich aus dem Profisport, wird aber heute immer öfter auch von Hobbysportlern getragen. Insbesondere bei Sportarten, bei denen Körperkontakt, fliegende Bälle oder Stürze vorkommen können, macht ein Zahnschutz auf alle Fälle Sinn.

Stiftaufbau

Unter einem Stiftaufbau versteht man eine zahnmedizinische Versorgung. Diese wird nötig, wenn an einem Zahn eine Wurzelbehandlung durchgeführt wird. Im Anschluss ist nämlich meist nur noch wenig der ursprünglichen Zahnhartsubstanz erhalten. Als Ausgleich zur fehlenden Substanz und zur Stabilisierung der Krone muss im Rahmen der postendodontischen Versorgung ein Stift im Wurzelkanal verankert werden. Bei einem Stiftaufbau wird ein Glasfaserstift angewendet, welcher gemeinsam mit einer Aufbaufüllung gesetzt wird.

Suchen Sie etwas Bestimmtes?

Unsere Neuigkeiten direkt in Ihr Postfach

form_error_msg_button

COVID-19-UPDATE

Liebe PatientInnen!

Wir sind weiterhin für Sie da! - für ALLE PatientInnen (sowohl 2-G als auch 3-G)!

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass bei uns alles wie gewohnt weiterläuft:

Wir führen erweiterte Hygienemaßnahmen nach sämtlichen medizinischen Empfehlungen aufgrund der aktuellen Pandemie durch!

Da unsere Praxis Gesundheitsdienstleister ist, dürfen Sie als PatientInnen (auch ohne 2-G) Ihre Termine wahrnehmen!

Bitte ausnahmslos um telefonische Voranmeldung!

Wir wünschen viel Gesundheit,

Zahnarztpraxis Dr. Kaiser

OK
Cookies

Zurück

Cookies oder andere Speicherverfahren, die unbedingt notwendig sind, um die Website zu betreiben und wesentliche Sicherheitsfunktionen auszuführen.

Cookies oder andere Speicherverfahren, mit denen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen erfassen, die uns helfen, unsere Website und deren Inhalte stetig zu optimieren.

Cookies oder andere Speicherverfahren, die von Drittanbietern verwendet werden, um Besuchern der Website personalisierte Werbung anzuzeigen. Diese Cookies und Speicherverfahren ermöglichen es, Besucher der Website über mehrere Websites hinweg zu erkennen.

Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder im Impressum.