Seitenbereiche
Inhalt

Amalgam

Amalgam
alternatives Füllmaterial

Amalgam besteht aus einer Legierung aus Zinn, Silber, Quecksilber, Kupfer und Zink. Das Material wird bereits seit über 150 Jahren bei kariesbefallenen Zähnen eingesetzt.

Gemäß der kassenärztlichen Regelversorgung wird Amalgam bei Behandlungen der Seitenzähne eingesetzt. Über die Vor- und Nachteile des Materials gibt es laufend Diskussionen. Ob und inwieweit das in Amalgam enthaltene Quecksilber gesundheitliche Nachwirkungen hat, ist umstritten.

Es gibt auch alternative Füllmaterialien. Diese unterscheiden sich jedoch in der Haltbarkeit, Ästhetik und im Preis. Je nach Situation beraten wir Sie über die Wahl des individuell am besten passenden Materials. Egal, ob einfacher Zement, Kunststoffe, Goldfüllungen oder ästhetische Keramikfüllungen – der Einsatz des Materials und der Technik entscheidet sich im Einzelfall.

Unser Service an Sie ist eine detaillierte Information und präzise Aufklärung! Darüber hinaus garantieren wir Ihnen eine hohe Zuverlässigkeit – schließlich arbeiten wir nur mit bewährten Behandlungsmethoden, die wir laufend auf dem neuesten Stand der Technik halten.

zurück

Sie haben weitere Fragen?

Ihre Frage wurde noch nicht beantwortet? Wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter! Rufen Sie uns einfach an oder mit Ihrer Frage.

Suchen Sie etwas Bestimmtes?

Unsere Neuigkeiten direkt in Ihr Postfach

form_error_msg_button